AIDM
International association against the violence and the kidnapping of minors
Associazione internazionale contro la violenza e il rapimento di minori
Internationale Vereinigung gegen die Gewalt und die Entführung von Minderjährigen
Association internationale contre la violence et l’enlèvement des mineurs
Copyright © AIDM  -  Casella postale,  CH - 6947  Vaglio (Switzerland)   Tel.  ++41 91 936 00 10   Fax.  ++41 91 936 00 15
AIDM Internationale Vereinigung gegen die Gewalt und die Entführung von Minderjährigen Die Internationale Vereinigung AIDM ist am 22.September 1989 gegründet worden. Die Internationale Vereinigung AIDM ist eine Vereinigung mit humanitärem Zweck, nicht Gewinn orientiert und frei von jeglicher politischer oder religiöser Ideologie. Die persönliche und schmerzensreiche Erfahrung eines Vorenthalten/Entführung von Minderjährigen von der Gründerin selbst erlebt, war der hauptsächliche Beweggrund für die Gründung und die Entwicklung der Internationalen Vereinigung AIDM. Wer sich mit der schweren Situation des Vorenthalten/Entführung von Minderjährigen, des Missbrauchs oder der Gewalt in der Familie konfrontieren muss, wird sich bewusst, wie viele Lücken es noch zu bearbeiten und zu bewältigen gibt, bis zum Erreichen einer befriedigenden Lösung. Dies sowohl von Seiten des informativen, legislativen, rechtlichen und gesetzlichen Aspektes, wie nicht zuletzt auch von Seiten der finanziellen Situation. Das Hauptproblem liegt jedoch in der mangelhaften Sensibilität gegenüber der Problematik des Vorenthalten/Entführung von Minderjährigen, des Missbrauchs und der Gewalt in der Familie. Die öffentliche Meinung, die staatlichen und die gesetzlichen Einrichtungen kennen oft nicht zu genüge oder wollen das Drama nicht bis in die letzten Grundaspekte erkennen. Somit bleibt das zerreissende Leiden und die extreme Hilfebedürftigkeit unerkannt, in welchem sich das betroffene Kind, der Minderjährige, die Eltern und die Familie befindet. Die Internationale Vereinigung AIDM steht in enger Zusammenarbeit mit den verschiedenen kompetenten Behörden, wie auch mit öffentlichen und privaten Organisationen auf nationaler und internationaler Ebene. Die Objektive konzentrieren sich vor allem auf die Prävention, auf die moralische, psychologische, juristische, administrative und finanzielle Unterstützung, wie auch auf die Sensibilisierung des Sektors Information und nicht zuletzt auf die politische und legislative Macht auf nationaler und internationaler Ebene. Objektive und Zwecke: Verteidigung der Rechte des Minderjährigen und der Obhutsperson auf der Basis der Menschenrechte und im Sinne der anerkannten Gerichtsurteile in Bezug auf die Zuteilung der elterlichen Gewalt, des Sorgerechtes und des Besuchsrechtes. Schutz der Rechte des Minderjährigen und der Obhutsperson auf der Basis der elementaren Menschenrechte. Ermutigung, Beratung und Begleitung der Opfer einer Entführung von Minderjährigen und von Gewaltstaten. Ausarbeitung, Förderung und Anwendung von wirksamen Lösungen bei internationalen Problemen (juristische, diplomatische), welche Entführungen von Minderjährigen verursachen. Ausarbeitung, Förderung und Anwendung von wirksamen Lösungen bei verschiedenen Problemen (moralische, psychologische, rechtliche, administrative, finanzielle) welche Entführungen von Minderjährigen verursachen. Zusammenarbeit und Koordination mit nationalen und internationalen Behörden, sowie mit kompetenten Organisationen und Vereinigungen. Information und Sensibilisierung der Behörden und der öffentlichen Meinung.  
„Herr, gib mir die Gelassenheit die Dinge zu ertragen, welche ich nicht ändern kann, den Mut jene zu ändern, welche ich ändern kann und die Weisheit, die einen von den andern zu unterscheiden“. Franz von Assisi
Home Objektive Vereinigung Gesetze Übereinkommen Vermisstmeldung Kontakt Spenden Links Offene Stellen Archiv Home